Blutbuchenkönigin darf Sondershäuser Naturwunder präsentieren – TA berichtet und informiert

Erstmals wollen Kulturwaldverein und Thüringer Allgemeine eine Hoheit krönen, die eine Einzigartigkeit der Region nach außen trägt.

Sondershausen. Hoheitlich soll der Ursprung aller Blutbuchen, die irgendwo auf der Welt wachsen, jetzt überall vertreten werden. Eine Blutbuchenkönigin könnte dieses Amt übernehmen. Gemeinsam mit dem Verein „Kulturwald statt Urwald Hainleite“ sucht Thüringer Allgemeine deshalb ab sofort Kandidatinnen für diese majestätische Aufgabe. Es geht darum, mit der Hainleite eine Gegend zu repräsentieren, die mit der Mutterblutbuche ein einzigartiges Naturwunder besitzt, dessen Nachkommen mit ihrer ganz besonderen Laubfärbung inzwischen Parks und Landstriche in vielen Ländern rund um den Erdball prägen. Nun endlich soll die neue Königin einen Beitrag dazu leisten, dass Menschen aus anderen Gegenden stärker auf diese bislang wenig bekannte Besonderheit unserer Region aufmerksam werden. Dafür darf die Gekrönte natürlich in einem ansprechenden Outfit auftreten.
Im Mai, genau zu dem Zeitpunkt, wenn die Blutbuchen ihr üppig rotes Blattwerk in größter Pracht zur Schau stellen, soll die neue Hoheit gekrönt werden. Die Insignien ihrer Würde erhält die Königin an einem Ort, der für diesen Anlass besser nicht geeignet sein könnte. Die Zeremonie wird am Standort der Mutterblutbuche in der Hainleite stattfinden. Dort ist ein Festplatz eingerichtet, der mit der Krönung der Blutbuchenkönigin nun Schauplatz eines ganz besonderen Ereignisses wird. Das soll sich hier jedes Jahr im Mai wiederholen. Geplant ist, die Königinnenweihe jedes Mal mit einem Fest zu begleiten. Das wird in besonderen Schein getaucht, wenn das Sonnenlicht durch das Laub der Nachkommen der Mutterblutbuche auf den Festplatz fällt.

Wer gern bei Veranstaltungen in der Region oder auch darüber hinaus die Hainleite mit dem weltweit einzigartigen Naturwunder in der Gegend bei Sondershausen präsentieren möchte, kann sich in der Redaktion melden: Sondershäuser Allgemeine, Hauptstraße 40, 99706 Sondershausen ; Email: sondershausen@thueringer-allgemeine.de ; Telefon (03632) 71 32 11.

Quelle : TA-Timo Götz / 20.02.19

Wer wird wohl die erste Königin werden – wir sind gespannt

Weitere Schirmherren sind gesucht für das Event was weltweit Ausstrahlung finden wird. Eine Bereicherung für den Landkreis Kyffhäuser und die Stadt Sondershausen. Wir als Verein machen Versprechung wahr!!!

Der Vorstand