Zu einem Gastvortrag am 15.11.2017 weilte Prof. Helmut Witticke am Mittwoch den 15.11.2017 bei uns in Sondershausen in der Cruziuskirche.
Sein Thema war über die Entwicklung und Bewirtschaftung von Buchenwäldern im mittel- und nordthüringischen Raum mit Schwerpunkt Hainleite zu referieren.
Ca. 160 Personen folgten unserer Einladung an diesem Abend.
Unser Verein lud alle Bürger aus der Region Sondershausen mit den umliegenden Possen und Hainleite Gemeinden ein. Mit soviel Resonanz hätten wir ehrlich gesagt nicht gerechnet.

In seinem 2 h Vortrag hob Prof. Witticke die traditionellen Bewirtschaftungsweisen aus den Vergangenheit hervor. Von Menschenhand geformte Land- und Waldgesellschaften, die heute unser Landschaftsbild prägen mit all ihren einzigartigen Tier- und Pflanzenarten. Dieses zu bewahren und zu erhalten, ist heute unsere wichtigste Aufgabe. Keine total Unterschutzstellung oder irgendeine Herausnahme aus der Nutzung, wird uns diese erworbene und geformte Landschaft ersetzen. Unsere jetzige Artenvielfalt ist ein Produkt welches über Jahrhunderte lang von Menschenhand beeinflusst wurde und erst zum Artenreichtum beigetragen hat. Diese zu bewahren und zu schützen ist unser aller Auftrag. Was hätten wir heute für Waldbilder, wenn sie nicht vor X-Jahrhunderten von Förster-Hand erzogen wurden.

Ohne Entwicklung in Wald und Gesellschaft wird sich nichts Neues einstellen. Stillstand bei der Nutzung heißt auch wirtschaftlich zu stagnieren. Und nur von Touristen und Buchen wird keine Region überleben können.

Wir als Verein danken Herrn Prof. Witticke und dem Förderverein der Cruziuskirche. Der nächste Vortrag findet am 11.Januar 2018 in der Cruziuskirche um 18:00 Uhr statt. Dort begrüßen wir ganz herzlich Herrn Prof. C. Ammer von TU Göttingen zum Thema “Auswirkungen der Waldbewirtschaftung auf die Biodiversität in unseren Wäldern”. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Der Vorstand

Begrüßung / Eröffnung Dr. Scherzberg Vortrag Witticke 15.November 2017

Vortrag Prof. Witticke